ELEKTROTHERAPIE

Die Elektrotherapie bedient sich im Wesentlichen der drei Spezial-Anwendungen

 

• Iontophorese

 

Bei der Iontophorese werden Wirkstoffe aus Salben (z.B. zur Abschwellung oder Schmerzreduzierung) mittels Gleichstrom in das Gewebe eingeschleust.

 

• Elektrische Muskelstimulation

 

Die elektrische Muskelstimmulation ist eine Reizstromtherapie. Durch schwachen Wechselstrom mit geringer Frequenz werden geschwächte Muskeln stimmuliert. Sie wird vor allem nach längeren Ruhigstellungsphasen angewendet.

 

• Ultraschalltherapie

 

Die Ultraschalltherapie ist ein Teilbereich der Physikalischen Therapie bzw. der Elektrotherapie. Sie hilft bei der Schmerzlinderung und unterstützt den körpereigenen Selbstheilungsprozess.

 

Indikationen sind vor allem:

 

• chronische Muskel- und Sehnenschmerzen (z.B. Tennis-Ellenbogen)

• Narbenverklebungen

• Brüche

 

*MEDIZINISCHER DISCLAIMER >>>

 

^